Raucherentwöhnung

Stop Zeichen aus kaputten Zigaretten

Als Raucher inhalieren Sie mit dem Zug einer Zigarette ein Gemisch aus mehreren Tausend Stoffen.
Insgesamt kommen im Zigarettenrauch etwa 4000 verschiedene Substanzen vor, von denen mindestens 40 krebserregend sind und 200 giftig.

Beim Anzünden einer Zigarette entstehen Benzol, Kohlenmonoxid, Stickstoffmonoxid, Blausäure und Ammoniak sowie Metalle wie Blei, Quecksilber und Chrom. Wenn eine Person eine Zigarette raucht, vermischen sich alle Inhaltsstoffe und bilden einen klebrigen Teer, der sich in den feinen Härchen der Lunge festsetzt und diese verklebt.
Der Suchtstoff Nikotin gelangt über die Lungen in Ihr Blut und so zu seinem eigentlichen Wirkungsort, dem Gehirn. Dort kommt es zu einer krankhaften Veränderung Ihres Hirnstoffwechsels, einer so genannten Neurotransmitterdysbalance. Dieses biochemische Ungleichgewicht verursacht Ihnen den unangenehmen „Rauchdrang“: Sie empfinden, oftmals unabhängig von der jeweiligen Situation, das dringende Bedürfnis zu rauchen. Die Befriedigung dieses Drangs erleben Sie als „Genuss“.
Untersuchungen zeigen jedoch, dass diese Sucht zunehmend Lebensqualität, Gesundheit und Lebenserwartung stark beeinträchtigt.

Wenn Sie entschlossen sind diese Sucht endlich hinter sich zu lassen und Ihrer Gesundheit eine Chance zu geben dann ist die Raucherstopp Spritze ein Weg, den Sie gehen können. Die Spritze wird an drei verschieden Punkten appliziert. Die Erfolgsquote liegt bei 60-70 %.
Es ist keinerlei Garantie aber einen Versuch wert.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.